HUBER Forst- und Gartentechnik

                                       Fachhandel für Motorgeräte

Stihl logo

Die Jahre von 1950 bis 1980

 

Stihl Typ BL
1950

STIHL Benzinmotorsäge Typ BL

Die erste 1-Mann Benzinmotorsäge der Welt ist mit einem manuell verstellbaren Schwenkvergaser ausgestattet. Dadurch kann die Säge nicht nur zum Ablängen sondern auch zum Fällen eingesetzt werden.

Leistung 5,5 PS, Gewicht 16 kg

Stihl Typ BLK
1954

STIHL Benzinmotorsäge Typ BLK

Die erste wirkliche Leichtsäge trägt die Bezeichnung BLK. Das B steht für Benzin, das L für leicht und das K für klein. Ähnlich wie bei der BL, musste hier manuell das Getriebe geschwenkt werden, um sowohl Fäll- als auch Ablängschnitte durchführen zu können. 

Leistung 3,5 PS, Gewicht 11 kg 

Stihl Contra
1959

 STIHL Benzinmotorsäge Contra - Ein Meilenstein in der Geschichte der Firma 

Als Reaktion der Firma STIHL auf die Solo Rex entwickelt - Beginnt mit der Contra die endgültige Motorisierung der Waldarbeit auf der ganzen Welt und der Aufstieg der Firma 1971 zum weltgrössten Hersteller von Motorsägen. Mit der Contra konnte ein Forstarbeiter allein, seine Holzproduktion um beachtliche 200 Prozent steigern.

Die Säge besitzt wie heutige Sägen, einen lageunabhängigen Membranvergaser und ist daher, ohne manuelles einstellen in jede Position beliebig schwenkbar. In den USA wurde die Contra unter der Bezeichnung "Lightning" - zu deutsch Blitz - verkauft. 

Leistung 6 PS, Gewicht 12 kg

Stihl 07
1961

 STIHL Motorsäge 07 - Der ‚kleine Bruder’ der Contra


Die getriebelose 07 wird auf der Industriemesse in Hannover vorgestellt.

Sie ist für den Einsatz in mittelstarken Beständen konzipiert.

Leistung 4,5 PS, Gewicht 10 kg

Stihl 08
1963

 

STIHL Motorsäge 08

Mit der 08 kommt eine Motorsäge auf den Markt deren Aggregat für Mehrfach- anwendungen konzipiert wurde.

Leistung 3,0 PS, Gewicht 8,0 kg

1966

STIHL Motorsäge 040

Sie erscheint pünktlich zum 40-jährigen Firmenjubiläum. Sie hat das für die damalige Zeit, sensationelle Leistungsgewicht von 1,84 kg/PS

Leistung 3,7 PS, Gewicht 6,4 kg 

Stihl 041 AV
1967

STIHL Motorsäge 041 

Zuverlässige Allroundsäge und die erste Motorsäge mit elektronischer Zündanlage für optimale Verbrennung (Ausführung AVE ab 1977). 

Leistung 3,7 PS, Gewicht 7,0 kg

 

Stihl 070
1968

 

STIHL Motorsäge 070

Der Nachfolger der Contra erscheint.

Leistung 6,5 PS, Gewicht 12,0 kg 

1968

 

STIHL Motorsäge 090

Die bis zu diesem Zeitpunkt stärkste Motorsäge von STIHL.

Leistung 8,5 PS, Gewicht 13,9 kg  

Stihl 051 AV
1972

 

STIHL Motorsäge 051 

Eine äußerst zuverlässige und robuste Säge für Starkholz.

Leistung 5,8 PS, Gewicht 10,0 kg

Stihl 031 AV
1970

 

STIHL Motorsäge 030 AV

Eine "Unkomplizierte Schnellsäge"

- so urteilt die Fachzeitschrift Holz und Motor über die neue Leichtsäge.

Leistung 3 PS, Gewicht 6,4 kg 

Stihl 031 AV
1972

 

STIHL Motorsäge 031 AVE & AVEQ

Erste Motorsäge, die mit Gashebelsperre, QuickStop-Kettenbremse (Q), Handschutz und Antivibrationsgriff (AV) ausgestattet ist.

Leistung 3,2 PS, Gewicht 6,6 kg 

1973

 

STIHL Hobby-Motorsäge 015


Mit der 015 bringt STIHL eine Motorsäge für Hobbyanwender auf den Markt.

Leistung 1,8 PS, Gewicht 3,7 kg 

Stihl 075 AV
1974

 

STIHL Motorsäge 075 AV

Die 075 erscheint als Nachfolger der 070. Eine nahezu unverwüstliche Fällsäge, konzipiert für den Einsatz unter schwersten Bedingungen.

Leistung 7,0 PS, Gewicht 11,3 kg

Stihl 028 AV
1977

 STIHL Motorsäge 028 AV

 

Eine leichte und handliche Säge für den Einsatz in mittleren Beständen.

Leistung bei Einführung 3,0 PS, Gewicht 5,6 kg

 

STIHL 038 AV
1980

 

STIHL Motorsäge 038 AV

 

Universalsäge zum Entasten und Fällen in mittelschweren Beständen.

Leistung 4,0 PS, Gewicht 6,8 kg

 

Stihl 048 AV
1980

 

STIHL Motorsäge 048 AV

 

Starke Universalsäge für den Einsatz in schwierigem Gelände.

Leistung 4,9 PS, Gewicht 7,6 kg  

Stihl 056 AV
1980

STIHL Motorsäge 056 AV

 

Eine Starkholzsäge die als modernere Alternative zur 051 AVEQ angeboten wird.

Leistung 6,1 PS, Gewicht 9,4 kg

 weiter 1981 bis 2001